Gott spricht: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. (Josua 1,5)
18.8.06 23:01


Der Hund Eika

Losung für Heute(11.7.2006):

Ich bin das A und das O,
der Anfang und das Ende.
Ich will dem Durstigen geben
von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6

 

Zur Zeit haben wir einen Hund zur Plege. Sein Herrchen und Frauchen sind für 2 Wochen weg. Der Hund, Eika sein Name, ist ein sehr verspielter und wilder Hund. Es ist selten, dass er mal ein paar Minuten still auf seinem Platz bleibt.
Wenn ich mit ihm Spiele und durch die gegend Laufe (was ich aber nicht oft mache), dann kommt er ja auch ins schwitzen. Soweit das bei Hunden geht, denn die schwitzen ja nur über die Zunge soweit ich das weiß.
Naja auf jeden Fall freut er sich dann halt sehr doll wenn er zuhause Wasser aus seinem Napf trinken kann. Die Freude über das kühle Nass ist so groß das er sich kaum noch halten lässt sobald wir im Haus sind und das er das wasser gierig trinkt.

Um ehrlich zu sein möchte ich als Christ genau so einen Durst, so ein Bedürfnis, zu meinem Gott haben. Denn wie wir in der Tageslosung lesen können ist er dafür da.
Doch nun liegt es an uns, ob wir diesen Durst nach Gott zulassen. Ob wir uns bewusst machen was wir durch das lebendige Wasser, wovon auch in der TG gesprochen wird, überhaupt haben.
In der heutigen Zeit fällt es uns immer schwerer genau dieses Bedürfnis zu wecken, da unsere Welt(Geschäfte,Freunde,Beruf,Familie) sehr viele Bedürfnisse abdeckt. Man kann fast schon fragen ob wir einen Gott überhaupt brauchen. Aber so ist es nicht. Leute die sich soetwas fragen zeugen nur von Nichtwissen über Gottes Geschenck, seine Liebe und seinen Sohn. Er bietet uns mehr an als wir je entdecken können, doch er hilft uns möglichst viel davon auszuschöpfen.

 

Gott segne euch.

 

 

11.7.06 18:23


Gott wirkt in der Ukraine

Losung für Heute (8.7.2006):

Gott hat Zeugnis gegeben
durch Zeichen, Wunder und mancherlei mächtige Taten.

Hebräer 2,4

 

 Ich bin heute aus der Ukraine wiedergekommen. Dorf habe ich mit vier Freunden die dortigen Missionare bei einer Kinderfreizeit unterstützt. Vor der Freizeit haben wir gehört, das wir auf Wunder von Gott vertrauen dürfen und wir haben gebetet das sich wenigstens ein Kind für ein Leben mit Jesus entscheidet. Umso größer war die Freude bei mir als sich am ende 14 Kinder für Jesus entschieden haben.
Für mich ist dies ein ganz großes Zeugnis Gottes an uns. Wo Gott uns immerwieder ermutig sich auf ihn verlassen zu können.

Gott ist Groß! Amen

 

8.7.06 21:05


Gratis bloggen bei
myblog.de